vorstand@tsv-hohenwart.de      siehe Rubrik Vorstand

 

Gründung der Abteilung

Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Hohenwart am 19. September 1981 wurde erstmals öffentlich darüber diskutiert eine neue Abteilung - nämlich die Stockschützen - zu gründen. Der Vereinsausschuss des TSV befasste sich in seiner Oktobersitzung 1981 mit dem Wunsch der Antragsteller und kam zu dem Ergebnis, daß gegen eine Erweiterung des Vereins um eine Abteilung nichts einzuwenden sei. Um genügend Interessenten für den Stocksport zu bekommen, wurden am 26.10.1981 Interessierte aus dem Markt Hohenwart ins Gasthaus "Zur Post" eingeladen. Als Ergebnis der Versammlung wurde dann unsere Stockschützenabteilung im November 1981 gegründet.

Die Abteilung der Stockschützen besteht mittlerweile seit 40 Jahren. Aktuell haben die Stockschützen 72 aktive und passive Mitglieder zu verzeichnen.

 

 

Die Abteilungsleiter

Die damaligen Gründungsmitglieder wählten Georg Haslauer zum ersten Abteilungsleiter, welcher das Amt von November 1981 bis April 1986 ausführte.Im April 1986 wechselte die Abteilungsleitung, Thomas Kramer übernahm und leitete sie bis 1993. Von April 1993 bis März 2007 vertrat Stefan Kramer 14 Jahre lang die Stockschützenabteilung.Im April 2007 übernahm Sebastian Finkenzeller für 2 Jahre das Amt des 1. Abteilungsleiters. Ihm folgte bis 2012 Peter Pietsch.

Seit April 2012 vertritt nun Gerhard Glöggl die Stockschützenabteilung.


Unter der Abteilungsleitung von Stefan Kramer wurden es immer mehr Mannschaften die am Spielbetrieb teilnahmen. Daraufhin wurde in der Abteilungssitzung im Jahre 2000 beschlossen, einen Spielleiter zur Entlastung des Abteilungsleiters zu benennen.

Von diesem Zeitpunkt an, übernahm der Spielleiter alle sportlichen Aktivitäten bei den Stockschützen.

 

Die Abteilungsleitung im Jahre 2021:

Abteilungsleiter: 
Gerhard Glöggl
Spielleiter:Werner Stachel
Schriftführer:

Stefan Oberpriller

  
  
  
Bau und Umbau der Stockbahnen

Nachdem die Standortfrage geklärt, die Planung abgeschlossen und die Finanzierung unter Dach und Fach war, wurde im Frühjahr 1982 mit dem Bau der ersten 2 Bahnen begonnen. Über 180 freiwillige Stunden waren zur Fertigstellung der beiden Bahnen erforderlich. Die Gesamtherstellungskosten beliefen sich auf 9100,- DM


Bis zum Jahr 1996 stieg die Mitgliederzahl so stark, dass eine Vergrößerung der Anlage nötig wurde. Im März 1996 begann das Bauvorhaben "Erweiterung der Stockbahnen auf 5 Bahnen und Bau eines überdachten Freisitzes mit Abstellraum". Es wurde ca. 1500 freiwillige Arbeitsstunden benötigt um den Neubau in 4 Monaten fertig zu stellen.

 

 

Da die Anzahl der Mitglieder nicht kleiner wurde und die Bahnen inzwischen stark beansprucht waren, musste die Außenanlagen im Jahr 2007 saniert werden. Die im Jahre 1996 aufgetragene Teerdecke wurde abgetragen und durch Pflastersteine ersetzt. Die Anlage wurde auch durch einen kleinen Anbau, zum Lagern von Spielmaterial, erweitert.

 

 

Turniere und Mannschaften

Die ersten sportlichen Aktivitäten fanden auf den 2 Bahnen gegen Pipinsried statt. Wie nicht anders zu erwarten, wurde der Vergleichskampf ganz klar verloren. Aller Anfang ist schwer.

Die erste Vereinsmeisterschaft im Einzel wurde dann im Jahre 1984 durchgeführt. Erster Vereinsmeister wurde Georg Herker

Ab dem Jahre 1985 gab es dann eine Einzel und Mannschaftsmeisterschaft im Stockschießen. Die ersten Mannschaftsmeister waren: Alfred Landshammer, Wolfgang Haindl, Johann Frank und Stefan Kramer.

Die erste offizielle Teilnahme im Eisstock Kreis 305 gab es am 14.07.1988 mit der Teilnahme an der Landkreismeisterschaft. Nach viel Training und Anstrengung entschloss man sich im Eisstockkreis 305 an Meisterschaften teilzunehmen.Am 16.04.1989 war es dann so weit- erstmals nahm eine Mannschaft aus Hohenwart in der C-Klasse am Wettkampf teil. Sie belegte einen guten 11 Platz von 15 Teilnehmer.

In den beiden Folgejahren konnten sogar 2 Mannschaften zu Punkterunden in der C-Klasse angemeldet werden. 1992 und 1993 stellte sich leider dann ein kurzes sportliches Tief ein. 1994 ging es jedoch wieder steil bergauf, die Stockschützen nahmen ab diesem Zeitpunkt wieder in großer Zahl am wöchentlichen Training teil. Der Erfolg lies nicht lange auf sich warten und 1996 stieg die 1. Mannschaft erstmalig in der Hohenwarter Stockschützengeschichte in die B-Klasse auf.

Von 1996 bis 2002 schaffte es die 1.Mannschaft durch Auf- und Abstiege bis in die Kreisoberliga. Auch die 2.Mannschaft kämpfte sich über die Jahre bis in die Kreisklasse. In der Hochzeit meldeten die Stockschützen 5 Herren- und eine Mixed-Mannschaft im Spielbetrieb .

Aktuell sind leider nur zwei Herren-Mannschaften im Spielbetrieb, die aber mit der Kreisoberliga und in der Kreisklasse A gut vertreten sind.

Die Stockschützen präsentieren den TSV Hohenwart bei ca. 30 Einladungsturnieren pro Jahr sehr gut nach außen.

1.Mannschaft: Kreitmeyr Stefan, Schlittenbauer Simon, Reicheneder Christian, Herrrmann Sebastian, Siegl Erwin fehlt auf dem Bild

Auch die Jugendarbeit ist bei uns nicht zu kurz gekommen. Ab 2005 beteiligten sich die Stockschützen erstmals beim Hohenwarter Ferienkalender. Daraus entwickelte sich eine Jugendabteilung mit teilweise bis zu 14 Jugendlichen im Alter von 8-17Jahren. Von 2009 bis 2016 hatten wir regelmäßig Jugendmannschaften im Meisterschaftsbetrieb. Wobei beim Zielschießen sogar eine der Jugendlichen bei denn Deutschen Meisterschaften vertreten war. 

Aktuell können wir im Jugendbereich leider keine Mannschaften stellen.

 

 

Aktivitäten in der Abteilung

  • Von März bis November findet jeden Dienstag und Donnerstag ab 19.00 Uhr unser Training statt. Es sind auch jederzeit Gäste willkommen, die Interesse am Stocksport haben. Durchschnittlich beteiligen sich 16 Stockschützen/innen daran.
  • Jedes Jahr-  Ende Februar / Anfang März - richten wir ein Knierankelschießen aus, bei dem es immer mit viel Spaß und Freude zur Sache geht.
  • Mehrmals im Jahr werden Freundschaftsschießen mit benachbarten Vereinen abgehalten.
  • Am Volksfest beteiligen sich die Stockschützen beim Auf- und Abbau des Zeltes, sowie beim Festzug.
  • Auch sportlich leisten wir unseren Beitrag mit Einladungsturnieren bei einer Teilnehmerzahl von 20 Vereinen.
  • Natürlich darf auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen - Ende August findet unser alljährliches Spanferkelessen statt.
  • Auch ein Vereinsausflug von 2-3 Tagen ist fester Bestandteil des Jahres. Ob nach Heppenheim oder Südtirol, alles ist möglich. Zumeist wird ein Freundschaftsschießen mit einem dort ansässigen Verein abgesprochen.
  • Am 3. Oktober wird jährlich eine Marktmeisterschaft im Stockschießen abgehalten. Unter der Schirmherrschaft des 1. Bürgermeisters treten 22 Mannschaften zum Vergleichsschießen gegeneinander an.
  • Mitte Oktober haben wir unsere Vereinsmeisterschaft, bei der der Einzel- und Mannschaftsmeister ermittelt wird. Die Siegerehrung findet anschließend im Sportheim in geselliger Runde statt.
  • Zu Abschluss jeder Saison findet Mitte November noch ein Kesselfleischschießen statt, mit dem in geselliger Runde das Stockschützenjahr abgerundet wird.

Über uns

Am Ortsrand von Hohenwart - gleich neben der Schule- befindet sich unser Vereinsheim. Wir bieten die Sparten Fußball, Gymnastik, Tennis, Volleyball, Stockschießen und ganz neu Dart an.

  Kontakt:
  TSV Hohenwart

Schulstr. 4
86558 Hohenwart

Tel: siehe Rubrik Vorstand
eMail: vorstand@tsv-hohenwart.de

Impressum | Datenschutzerklärung